Taekwondo Lehr- und Leistungszentrum in der Oberpfalz e.V. 2020
TAEKWONDO
Lehr- und Leistungszentrum Cham e.V.
Impressum Impressum News News Bildergalerie Bildergalerie Training Training Taekwondo Taekwondo Home Home
Fragen, Anmerkungen und Antworten Warum sollte ich Taekwondo machen? Die hohe Vielseitigkeit des Taekwondo-Trainings und die unterschiedlichsten Disziplinen (Wettkampf, Formen, Selbstverteidigung usw.) führen neben einem ausgewogenem Fitness- und Körpertraining, welches gut für das Herz, den Kreislauf und alle möglichen Koordinationsfunktionen des Körpers ist, zur Ausbildung metaler Kräfte und sozialem Verhalten. Es werden Werte aufgenommen wie Höflichkeit, Aufrichtigkeit, Durchhaltevermögen, Respekt und Disziplin, die den Charakter für ein ganzes Leben stärken. Taekwondo kann nur als Sport betrieben werden um "fit" zu bleiben, es kann aber auch zur Lebenseinstellung und einem lebenslangen Weg werden. Im Taekwondo lernt man mit verschiedenen Situationen umzugehen und macht sich das Leben dadurch sicherer und zwangsläufig auch um einiges leichter. Was ist der Unterschied zwischen Taekwondo und anderen Kampfkünsten? Sehr viel Kampfkünste, die in Deutschland angeboten werden, stammen aus China oder Japan. Chinesische Kampfkünste wären z.B. Wing Chun, Kung Fu oder Wushu  oder die weltbekannten Shaolin Kampfkünste. Aus Japan kommen beispielsweise Judo, Aikido, Jiu Jitsu, Karate und viele mehr. Taekwondo dagegen stammt aus Korea. Taekwondo zeichnet sich durch dynamische Beintechniken aus, wie sie in keiner anderen Kampfkunst vorkommen. Im Gegensatz zum etwas starr wirkenden Karate, besitzt Taekwondo einen dynamischen Einsatz der Hüfte und nutzt die hohe Flexibilität der Taekwondoin (so nennt man Taekwondo-Betreibende) aus. Im Kung Fu übt man vorallem seinen Körperschwerpunkt in jeder erdenklichen Position an der richtigen Stelle zu haben, damit man nicht umkippt. Sehr tiefe und etwas ungewöhnliche Stellungen gehören genau so zum Programm, wie die etwas rundlich wirkenden Bewegungsabläufe. Taekwondo zeichnet sich hier durch den aufrechten Kampf aus, bei dem der Körperschwerpunkt immer an der richtigen Stelle liegt. Im Vergleich zu ringkampfähnlichen Künsten, wie Judo oder Brazilian Jiu Jitsu, meidet das Taekwondo den umklammernden Nahkampf und versucht die Gegner mit geschickten Beintechniken fern zu halten. Dennoch wird im Taekwondo eine Selbstverteidigung gelehrt, die auch Greiftechniken beinhaltet und zudem lehrt, sich aus Klammergriffen und dem Schwitzkasten zu lösen. Taekwondo ist eine olympische Sportart und deshalb für viele sehr interessant. Wie läuft das Probetraining ab? Als erstes werden die Räumlichkeiten kurz erklärt, danach geht man zum Umziehen und anschließend in die Halle. Das Training wird mit leichten Übungen und Erklärungen gestaltet. Ein sog. “körperl. Erschöpfung” ist falsch. Der Schüler soll die Halle, seine Mitschüler, Trainer und den neuen Sport schrittweise kennenlernen. Brauche ich Schuhe? Nein. Taekwondo kann man barfuß trainieren. Kann ich auch noch mit 40 oder älter anfangen? Ja, ein Anfang ist immer und in jedem Alter möglich. Das Training verhilft gerade unseren “ältere Schülern” zu einer Verbesserung ihrer körperlichen Konstitution und führt somit zur Steigerung ihrer Lebensqualität. Muss ich in meinem Alter mit Jugendlichen trainieren? Natürlich können und sollen Jugendliche im Training sein. Die Schüler sind sehr hilfsbereit und wissen wie man sich als Anfänger fühlt. Man lernt von jeder Altersklasse! Ein Schamgefühl muß hier abgelegt werden. Wenn man mal die Schüler kennt, stellt sich diese Frage nicht mehr. Kann ich mich mit meinen sportlichen Fähigkeiten blamieren? Nein, natürlich nicht. Das Training wird für Jeden individuell dosiert. Jeder Einzelne entscheidet wie weit er im Sport geht. Ein langsamer sportlicher Aufbau und Verbesserung wird garantiert. Wie schon häufig erwähnt: Wenn man die Schüler mal kennt, stellt sich die Frage nicht mehr. Ist Übergewicht ein Problem? Nein, überhaupt nicht! Besonders bei regelmäßigem Training ist Taekwondo eine sichere Methode zur Gewichtsreduzierung.
Kostenloses Probetraining Kostenloses Probetraining